Startseite | Kontakt | Impressum | Auf einen Blick
Sie sind hier: Startseite » Rezensionen
Vielen Dank an alle, die sich die Mühe gemacht haben, und in die verschiedenen Buchportale so wohlwollende Rezensionen geschrieben haben.
 
Natürlich freuen wir uns über viele weitere Einträge. Ihr könnt uns natürlich auch gerne Eure Meinung zu "Abenteuer Bad Reichenhall" per Kontaktformular zusenden, und wir werden es hier veröffentlichen.
 
Hier ein Auszug einiger Rezensionen:  

5,0 von 5 Sternen

Kurzweilig und macht Lust auf genaueres Hinschauen

 

Von am 15. Mai 2016

 

Kein typisches Buch, um Fremden eine bayrische Region zu zeigen. Dafür spannende Geschichten, die einem den Blick hinter Kulissen erlauben, die uns Touris sonst verborgen bleiben. Es macht immer wieder Spaß. Und auch wenn ich bisher immer irgendwie am Predigtstuhl vorbeigekommen bin, nach diesem Buch wird er ein nächstes Ziel. Selbst wenn ich kein Ständchen kriege.

 

Menno Hent - Dichter
23.04.2016 03:29 Uhr via facebook

Ein Musketier kein Muske-Tier -
hatte mal eine Idee.
Doch wie und wann,
das blieb unklar
ein Fremder brauchte er.

Und eines Tages
im Sommer
da kam sie
von ferne.
Ein frischer Blick
- weil neu hier -
ohne Voreingenommenheit.

Zwei Musketiere
gingen an die Arbeit
und das Material vermehrte sich.
Ein Website
brauchten sie dazu
für Werbung und so.

Website ist ja so ein Ding:
man weiß nie wer
da mitliest.
Ein Ausländer
mit Interesse
und schon ist das Abenteuer
über Grenzen hinaus gesprengt.

Drei Musketiere
blieben in Kontakt,
und hatten Spaß dabei.
Abenteuer Bad Reichenhall
wuchs und wuchs:
immer mehr Leute kamen vorbei.

Jetzt ist das Abenteuer vorbei:
das Buch liegt fertig da.
Doch das Abenteuer
geht weiter:
das Buch erreicht Amerika
und auf Facebook stolpert
noch mal jemand rein.
Nach zwei Mal stolpern
ist sie da:
die vierte Musketier.

Bald treffen die Musketiere sich
zum ersten Mal.
Was dann wohl alles passiert?
Sicher ein neues Abenteuer
- dafür sind es 4 Musketiere
in Bad Reichenhall!
©23-04-2016

Madlen Gudat
 
20. April um 07:25
 
per facebook
Selten so viel gelacht und mitgefühlt, wie es mir ging, als ich vor 20 Jahren in diese Stadt zog. Sie lieben lernte und trotzdem noch einiges nicht kenne, wie ich jetzt weiß.

Dank dieses Buches habe ich Lust bekommen, diese Stadt anders zu entdecken und auch das Leben leichter zu leben. Geschrieben mit einer Mischung aus Information, Emotion und sehr sehr viel Humor! Großes Kompliment und auf jeden Fall eine Empfehlung wert!

5,0 von 5 Sternen
von gudrun
 
am 26. März 2016
ihr schreibstil ist wie Sie ist.
locker, unterhaltsam lustig und frei schnauze. die idee über eine stadt so zu schreiben finde ich genial !
ich warte ungeduldig auf teil 2
5,0 von 5 Sternen
Neuer Blickwinkel
 
am 26. März 2016
Bad Reichenhall aus einer anderen Sicht gesehen. Keineswegs plüschig, sondern in vielen Kurzgeschichten zeigt sich die Stadt flott und modern . Von einer Geschichte springt man förmlich auf die nächste bei einem mitreißenden Schreibstil.
5,0 von 5 Sternen
Super tolles Buch
 
am 26. März 2016
Super tolle Kurzgeschichten, nette Menschen, tolle Gegend, spannend zu Lesen, mit sehr viel Liebe geschrieben, kann ich nur weiter Empfehlen
5.0 von 5 Sternen
 
Unvergleichlich!
 
Von Anna Dorb am 28. März 2016
 
Eine Hommage an eine Stadt haben schon viele geschrieben. Aber dass eine Schwäbin das fertig bringt, obwohl sie das Objekt ihrer Begierde erst seit ein paar Jahren kennt, ist doch eher selten, wenn nicht, gar einzigartig!
Gelten die Schwaben eigentlich als geizig, so kann man in diesem Fall sagen, dass Andrea Kuritko damit absolut nichts am Hut hat: Sie spart weder an Ehrlichkeit, noch an eigenen, teilweise zum Schreien komischen, Outings.
Ihre Abenteuer in BR und der näheren Umgebung, ihre Begegnungen mit den Hiesigen , ihre früheren und aktuellen Begebenheiten, ausgeschmückt mit Vergleichen und Einführungen zu anderen Orten und Erfahrungen, nehmen den Lesenden mit auf einen rasanten Rock'n Roll Sole-Weg in einem Porsche; Man schwebt mit der Grand Dame der Alpen über der Stadt; Man erfährt viel über örtliche Sagen und Legenden von Hexen und Hexenden; einer Burgfrau mit Geheimnissen; wie Musik verbindet; Wie Visionäre ihre Visionen umsetzen; Wo die Kunst ihre Wiege hat und so vieles mehr. Ein Buch, das auch auch zum interaktiven Miterleben einlädt: Sei es, sich und seinen Ohren den Link zu Youtube zu gönnen, in dem sie gemeinsam mit der heimischen Hochzeitssängerin Sarah Chris das Reichenhaller Lied singt, oder einfach nur nach Lust und Laune nach genannten Örtlichkeiten und Festivitäten googeln wollen.

Fotografisch begleitet wird der lebenslustige Quirl (ich hoffe, sie verzeiht mir den Ausdruck) dabei von Marco Bolz-Maltan.
Marco, seines Zeichens gebürtiger Berliner aber schon als Kind in die Alpenstadt gekommen und erfolgreich integriert, kommt viel rum, hat viel gesehn und ist dennoch oder gerade deshalb (!) Feuer und Flamme für Bad Reichenhall. Von ihm stammte auch die Idee für dieses Buch. Einzig es fehlte ihm der oder die richtige SchreiberIn.
In Andrea fand er nicht nur die ideale Autorin, deren Schreibstil ihn absolut überzeugte, sondern auch eine Person, die seine Begeisterung für die Stadt ehrlich und immer weiter steigernd teilt!

Hätte dieses Buch ein Einheimischer geschrieben, oder gar ein von der Stadt hierfür eigens engagierter und bezahlter Schreiberling, wäre es nichts Besonderes. Aber gerade so, ist es, meiner Meinung nach, absolut glaubwürdig und authentisch.
Es macht einfach Spaß die Beiden gut gelaunt durch die Gegend zu begleiten, viel Neues und Interessantes zu erfahren, von einer Stadt, aus der sich sicher noch so einiges herausholen lässt.
Ich hoffe und freue mich auf mindestens einen weiteren Band.
5.0 von 5 Sternen
Spannende und lustige Geschichten über Bad Reichenhall und seine Leute
 
Von Monika am 4. April 2016
Zunächst einmal: Ich mag diese Art von selbst erlebten Kurzgeschichten. Hier kann man aber nicht nur ein paar gute Stories, sondern richtig nette interessante Menschen und deren Geschichte kennenlernen. Dass die Autorin sich als Fremde einer Stadt und deren Bewohner nähert, ist ein spannender Blickwinkel. Das Buch und die Bilder haben nichts mit einem Reiseführer im klassischen Sinn zu tun.
Nach dem Lesen fühle ich mich aber selbst geradezu ermutigt meiner Neugierde ab und zu mehr nachzugeben um mich vielleicht etwas unverkrampfter auf neue Situationen und neue Menschen einzulassen. Nicht nur in Bad Reichenhall, das ich jetzt unbedingt doch mal besuchen möchte, sondern überall.
5.0 von 5 Sternen
Grandios ;-)
 
Von Romana Hasenöhrl am 4. April 2016
Ein Buch über Bad Reichenhall, dass sich abseits von Konventionen und Erwartungen bewegt. Schau an, Reichenhall hat neben Stadtfesten und Kurstadtstimmung so viel mehr zu bieten: Persönlichkeiten, die abseits der Norm ihren Weg gehen, Geschichten von Menschen, die Ungewöhnliches geleistet haben und Veranstaltungen, die aufhorchen lassen. All das ist gut recherchiert und liebevoll zusammengefasst in einem Buch mit unterhaltsamen Bildern, die die Situationen der einzelnen Begegnungen eingefangen haben. Gelungen! Gefällt mir!
5.0 von 5 Sternen
Genial
 
Von Robert Tober am 6. April 2016
Was soll man dazu sagen. Da wagt es doch eine Schwäbin über eine bajuwarische Stadt zu schreiben. Ich kann nur eines sagen genial umgesetzt.
Ein freches Buch voller Witz und Esprit das aber auch zum Nachdenken anregt. Es kommt in diesem Buch einfach alles vor Lustigkeit, Humor aber auch Melancholie und Traurigkeit. Man kann über die Kurzgeschichten herzhaft lachen aber auch mal eine Träne rollen lassen. Ich finde, eine sehr schöne Hommage an die Stadt Bad Reichenhall. Ich für meinen Teil habe schon geplant mal eine Woche dort zu verbringen um die Stadt und Ihre Plätze mit und durch die Augen der Autorin zu sehen. Es ist beileibe kein Stadtführer was dieses Buch auch nicht sein will. Ich denke dieses Buch soll neugierig auf Bad Reichenhall und seine mitunter etwas verschrobenen Einwohner machen. An so einem Buch sollten sich andere Städte ein Beispiel nehmen. Deshalb mein Tipp unbedingt lesen.
Mit freundlichem Gruß aus Regensburg.
5,0 von 5 Sternen
Neugierig durch Buchlesung
 
am 8. April 2016
Durch die Buchlesung in der Gosenschänke am 17.03.16 wurde ich auf das neue Buch von Ihr neugierig. Ich finde die einfache und lustige Darstellung der Kurzgeschichten sehr unterhaltsam, ohne etwas zu verschönen wurde hier das Erlebte auf Papier gebracht. Natürlich ist es eine Hommage auf Bad Reichenhall und dass ist auch gut so.
5,0 von 5 Sternen
Inspiriert die Stadt und Ihre Menschen kennenzulernen
 
am 9. April 2016
Andrea Kuritko schenkt uns Ihre lebendigen Erfahrungen der Stadt und den Menschen die ein Teil davon sind. Die bunten Kurzgeschichten erlebt man förmlich mit, und vermitteln so, ein Gefühl der Vertrauheit mit der Stadt. Besonders bereichernt und interessant empfinde ich dass es im Buch um die wahren Sehenswürdigkeiten geht - den Menschen die dort leben. Es inspiriert dazu, der Reise zu folgen um dann eigene Erfahrungen zu sammeln.Klasse ! Sehr gute Idee und orginell umgesetzt.